AGBs

ALLGEMEINE MIETBEDINGUNGEN (AGB)


  1. Geltungsbereich 

Migros Digital Solutions AG (nachfolgend Yuno) betreibt unter der Webseite www.getyuno.ch einen Onlineshop (nachfolgend Onlineshop), in welchem die Kundschaft Produkte mieten kann. Für sämtliche Rechtsgeschäfte, welche über den Onlineshop abgeschlossen werden, gelten diese Allgemeinen Mietbedingungen (nachfolgend AGB genannt).

Angebote der Yuno gelten, solange das Produkt auf der Webseite Yuno.ch (nachfolgend Webseite) angezeigt werden und/oder der Vorrat reicht. Das Angebot richtet sich ausschliesslich an eine Kundschaft mit Wohnsitz in der Schweiz. Lieferungen erfolgen ausschliesslich an Adressen in der Schweiz. 

Dieses Angebot steht immer unter der den Vertrag auflösenden Bedingung einer Lieferungsmöglichkeit oder einer fehlerhaften Mietpreisangabe. 

Bestellungen in nicht haushaltsüblichen Mengen können ohne Begründung abgelehnt werden.

Yuno behält sich das Recht vor, diese AGB jederzeit zu ändern. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version dieser AGB. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen der Kundschaft werden nicht anerkannt.


  1. Vertragsgegenstand

Durch den Vertrag zwischen der Yuno und der Kundschaft werden die Anmietung von neuen und gebrauchten Waren (nachfolgend Mietgegenstand), über die Webseite Yuno.ch geregelt. 

Yuno stellt der Mieterin oder dem Mieter  den Mietgegenstand gemäss der Reservation und Bestellung mietweise zur Verfügung.


  1. Abschluss Mietvertrag

Abbildungen von Produkten in Werbung, Prospekten, Onlineshop usw. dienen der Illustration und sind unverbindlich. Die Kundschaft kann eine Bestellung nur als registrierte Kundschaft abgeben. Für die Registrierung hat die Kundschaft einen gültigen Ausweis über ihre Identität vorzulegen. 

Der zum Vertragsschluss führende Bestellvorgang umfasst folgende Schritte:


  1. Auswahl und Hinzufügen zum Warenkorb der gewünschten Produkte mit deren Spezifikation (Farbe und technische Aspekte, falls vorhanden) und Vertragsbedingungen (Mindestvertragsdauer). Der Kunde kann nicht wählen, ob das Produkt neu oder gebraucht sein wird. 
  2. Übersicht des Warenkorbs 
  3. Erstellung eines Kundenkontos, mit möglicher Überprüfung der Identität
  4. Eingabe von Adresse und Auswahl des Bezahlmethode


Ein verbindliches Angebot auf Vertragsabschluss gibt die Kundschaft erst durch das Anklicken des Buttons „Kostenpflichtig mieten“ ab. Zuvor werden der Kundschaft die Details ihrer Bestellung auf einer Übersicht angezeigt. Das Eintreffen der Mietanfrage wird der Kundschaft mittels einer automatisch generierten Bestellbestätigung von Yuno an die von ihr angegebene E-Mail-Adresse angezeigt. Der Erhalt der automatisch generierten Bestellungsbestätigung enthält keine Zusage, dass das Produkt auch tatsächlich geliefert werden kann. Sie zeigt der Kundschaft lediglich an, dass die abgegebene Bestellung beim Onlineshop eingetroffen und somit der Vertrag mit Yuno unter der Bedingung der Liefermöglichkeit, der korrekten Preisangabe und einer positiven Bonitätsprüfung zustande gekommen ist. Nach erfolgreicher Prüfung der Bestellung erhält die Kundschaft von Yuno eine E-Mail, mit der diese die Miete des ausgewählten Mietgegenstandes zusagt, nachfolgend „Bestellzusage“.  Mit Zugang dieser Bestellzusage kommt der Mietvertrag zustande.

Der Mietpreis versteht sich für die mietweise Überlassung der Mietgegenstände inklusive Versandkosten.

Die Kundschaft bestätigt, dass alle bei der Registrierung bzw. Bestellung angegebenen Daten (z.B. Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) zutreffend sind und keine Daten von Dritten verwendet wurden. Die Kundschaft verpflichtet sich, Yuno Änderungen der Daten unverzüglich mitzuteilen. Die Kundschaft haftet für den Missbrauch der Zugangsdaten durch Dritte, soweit die Kundschaft diesen zu vertreten hat. Dies kann auch dazu führen, dass die Kundschaft verpflichtet ist, Nutzungsentgelte für Mietgegenstände zu zahlen, welche die Kundschaft selbst nicht bestellt hat.

Bei Bestellung über den Onlineshop geht Yuno vertragliche Beziehungen nur mit volljährigen natürlichen Personen ein, die voll geschäftsfähig sind. Die Kundschaft bestätigt mit der Mietanfrage, dass sie mindestens 18 Jahre alt ist. Das Mindestalter wird durch den Einsatz eines Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung geprüft.

Die Rechnungsadresse muss mit der Lieferadresse und dem Wohnsitz übereinstimmen.


  1. Versand, Gefahrenübergang 


  1. Versand

Der Mietgegenstand wird erst versandt, wenn die Kundschaft die erste Monatsmiete bezahlt hat. Solange die Bedingung der erfolgreichen ersten Zahlung nicht erfüllt ist, ist Yuno berechtigt, den Mietgegenstand zurückzubehalten. Für den Zeitraum zwischen Versand des Mietgegenstandes und der Zustellung bei der Kundschaft (siehe dazu Ziffer 6.) ist kein Mietzins zu entrichten. Die entgeltliche Miete beginnt erst mit Zustellung des Mietgegenstandes bei der Kundschaft. 

  1. Gefahr und Risiko

Gefahr und Risiko gehen mit der Übergabe des Mietgegenstandes an das Transportunternehmen oder die Kundschaft über.


  1. Mietbeginn, Vertragsdauer, Kündigung

Die Laufzeit der Miete beginnt mit Zustellung des Mietgegenstandes bei der Kundschaft (nachfolgend Zustellung). 

Die Kundschaft wählt bei der Bestellung eine Mindestmietdauer aus. Der Vertrag wird für diese Mindestmietdauer geschlossen. Vor Ablauf der Mindestmietdauer erhält die Kundschaft eine Email mit der Information, dass die Mindestmietdauer abläuft. Die Parteien haben das Recht, den Vertrag  zum Ende der Mindestertragslaufzeit ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Machen die Parteien von diesem Recht zur Kündigung keinen Gebrauch, verlängert sich der Vertrag automatisch auf unbestimmte Zeit mit einer monatigen Kündigungsmöglichkeit. In diesem Fall wird ein Vertrag für eine unbestimmte Dauer geschlossen. Beide Parteien haben das Recht den Vertrag monatlich ohne Angabe von Gründen auf den nächsten Monat zu kündigen. Das Recht zur ausserordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund bleibt unberührt. 

Die Kundschaft kann zudem einen Mietvertrag über Konsumgüter in jedem Fall mit einer Frist von 30 Tagen auf eine dreimonatige Mietdauer hin kündigen.

Yuno ist insbesondere aber nicht ausschliesslich zur ausserordentlichen Kündigung berechtigt, bei Zahlungsverzug mit zwei aufeinanderfolgend zu entrichtenden Mietkosten.

Sofern zwischen Yuno und der Kundschaft mehrere Mietverträge bestehen und Yuno zur ausserordentlichen fristlosen Kündigung eines Mietvertrages aus wichtigem Grund berechtigt ist, kann Yuno auch die anderen Mietverträge ausserordentlich fristlos kündigen, falls ihr die Aufrechterhaltung auch der weiteren Mietverträge nicht zumutbar ist. Dies ist insbesondere (aber nicht abschliessend) der Fall, wenn die Kundschaft:

  1. einen Mietgegenstand vorsätzlich beschädigt;
  2. Yuno einen am Mietgegenstand entstandenen Schaden schuldhaft verschweigt oder einen solchen zu verbergen versucht;
  3. Yuno vorsätzlich einen Schaden zufügt; oder
  4. einen Mietgegenstand bei der oder zur Begehung vorsätzlicher Straftaten nutzt.

Die Kündigung muss im Kundenkonto erfolgen. Die Kundschaft muss den Vertrag im Kundenkonto durch Betätigung des Buttons „Miete beenden” und anschliessende Rücksendung des Mietgegenstandes kündigen. Die Kündigung wird mit Zugang bei Yuno wirksam. Der Vertrag kann auch per E-Mail gekündigt werden, wird aber erst nach Bestätigung durch Yuno wirksam. Kündigt Yuno einen Mietvertrag, ist die Kundschaft verpflichtet, die Mietgegenstände mit sämtlichem Zubehör unverzüglich an Yuno herauszugeben. Im Voraus geleistete Zahlungen werden nicht erstattet, unabhängig davon, wann die Kundschaft den Mietgegenstand zurückschickt.


  1. Lieferung

Die Lieferung des Produktes erfolgt an die von der Kundschaft mitgeteilte Versandadresse. Die Lieferadresse der Kundschaft muss in der Schweiz und per LKW gut erreichbar sein. Yuno ist in zumutbarem Umfang zu Teillieferungen berechtigt. Sollte Yuno während der Bearbeitung der Bestellung feststellen, dass das von der Kundschaft bestellte Produkt trotz sorgfältiger Prüfung des Bestandes und aus von Yuno nicht zu vertretenden Gründen nicht verfügbar ist, wird die Kundschaft darüber per E-Mail informiert und ein Vertrag kommt nicht zustande. Falls Yuno zuvor das Vertragsangebot der Kundschaft durch die Mietbestätigung angenommen hat, ist Yuno zum Rücktritt berechtigt. Etwa geleistete Zahlungen werden unverzüglich erstattet. Bei den im Zusammenhang mit der Angebotsdarstellung angegebenen Lieferzeiten handelt es sich um ungefähre Angaben. Sie gelten daher als nur annähernd vereinbart. Wird der angegebene Liefertermin um mehr als vier Wochen überschritten, ist jede Partei berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten. Hat Yuno ein dauerhaftes Lieferhindernis, insbesondere höhere Gewalt oder Nichtbelieferung durch eigenen Lieferanten, obwohl rechtzeitig ein entsprechendes Deckungsgeschäft getätigt wurde, nicht zu vertreten, so hat Yuno das Recht, insoweit von einem Vertrag mit der Kundschaft zurückzutreten. Die Kundschaft wird darüber unverzüglich informiert und empfangene Leistungen, insbesondere Zahlungen, werden innerhalb von maximal 14 Werktagen zurückerstattet. Weitere Ansprüche seitens Kundschaft bestehen nicht. 

Nimmt die Kundschaft die bestellten Produkte am vereinbarten oder angezeigten Liefertermin nicht entgegen, kann Yuno den Vertrag auflösen (stornieren) und der Kundschaft die entstandenen Lieferkosten und allfällige Wertverluste in Rechnung stellen.

Das Paket muss persönlich und gegen Unterschrift der registrierten Person abgegeben werden.


  1. Prüfpflicht

Die Kundschaft hat gelieferte Produkte sofort auf Richtigkeit, Vollständigkeit und Lieferschäden zu prüfen.

Allfällige Transportschäden müssen durch die Kundschaft unmittelbar gegenüber dem Transportunternehmen beanstandet werden.

Lieferschäden, Falsch- und unvollständige Lieferungen sind Yuno innert 5 Kalendertagen ab dem Zeitpunkt der  Zustellung zu melden. Ein solches Produkt darf die Kundschaft nicht in Betrieb nehmen. 


  1. Eigentum am Mietgegenstand

Der gelieferte Mietgegenstand mit allem Zubehör verbleibt dauerhaft im Eigentum von Yuno.

Während der Dauer der Miete darf die Kundschaft ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Yuno nicht den Gebrauch des Mietgegenstandes einem Dritten überlassen, insbesondere nicht verkaufen, verschenken, vermieten oder verleihen. Hiervon ausgenommen ist die unentgeltliche Nutzung des Mietgegenstandes von in dem Haushalt der Kundschaft angehörenden Personen oder Mitarbeitern der Kundschaft.

Die Person, die den Mietgegenstandbestellt, trägt die volle Verantwortung dafür, auch wenn jemand anderes diesen benutzt. 


  1. Sorgfaltspflicht

Die Kundschaft darf den Mietgegenstand nicht verändern.

Die Kundschaft ist verpflichtet, den Mietgegenstand während der Dauer der Miete von Rechten Dritter freizuhalten und sorgfältig zu behandeln. Tritt am Mietobjekt ein Schaden ein, muss die Kundschaft dies unverzüglich melden. 


  1. Rückgabe des Mietgegenstandes

Der Mietvertrag endet durch Kündigung. Die Kundschaft ist verpflichtet, den Mietgegenstand samt Zubehör an die von Yuno angegebene Adresse zurückzuschicken. Die Kundschaft hat den Gegenstand in dem Zustand zurückzugeben, indem sie ihn übernommen hat, insbesondere Passwortschutz, Koppelung des Geräts an einen persönlichen Account oder eine anderweitige Sperre, die eine Nutzung des Mietgegenstands durch Dritte ausschliesst oder beeinträchtigt, ist zu entfernen. Bei Rückgabe eines Datenträgers oder eines Produkts mit einem darin enthaltenen Datenspeicher an Yuno muss in jedem Fall mit einem vollständigen Datenverlust gerechnet werden. Die Kundschaft ist selbst für eine ordentliche Datensicherung und den Schutz ihrer Daten verantwortlich. Für allfällige Datenverluste übernimmt Yuno keine Haftung.

Setzt die Kundschaft den Gebrauch des Gegenstands trotz erfolgter Kündigung fort bzw. retourniert sie den Mietgegenstand nicht, so gilt das Mietverhältnis als verlängert und die Mietzinse sind weiterhin geschuldet.

Eine vorzeitige Rückgabe wird nicht gutgeschrieben, sofern nichts andere vereinbart wurde.

Die Mietgegenstände müssen in einwandfreiem Zustand retourniert werden. Wenn der Kunde den Gegenstand verliert oder der Gegenstand gestohlen wird, kann Yuno die Zahlung der vollen Wiederbeschaffungskosten verlangen.

Im Falle eines unbeabsichtigten Geräteschadens durch den Kunden muss der Kunde Yuno den Schaden innerhalb von 5 Kalendertagen über sein Kundenkonto oder per E-Mail melden. Soweit möglich und insbesondere aufgrund von Lagerbeständen wird Yuno ein Ersatzgerät versenden. Der Kunde muss das defekte Gerät innerhalb von 5 Kalendertagen nach Erhalt des neuen Geräts an die vom Kundenservice angegebene Adresse zurücksenden. Die Kosten für die Reparatur werden zu 90% von Yuno übernommen. Yuno kann jedoch die Versandkosten für den Austausch des Produkts dem Kunden in Rechnung stellen. 



  1. Gewährleistung

 Yuno gewährleistet, einen funktionstüchtigen Mietgegenstand zur Verfügung zu stellen. Der Mietgegenstand kann neu, neuwertig, instandgesetzt oder gebraucht sein. Bereits gebrauchte Produkte können leichte optische Mängel haben. Diese optischen Mängel sind von der Garantie ausgeschlossen. Es besteht kein Anspruch auf ein neues Produkt. Die Kundschaft ist sich bewusst, dass sie allenfalls ein benutztes elektronisches Produkt mietet, das persönliche Daten des früheren Nutzers enthalten könnte und in diesem Zusammenhang von Yuno jegliche Haftung abgelehnt wird.


  1. Haftung von Yuno 

Die Haftung richtet sich nach den anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen. Allerdings haftet Yuno in keinem Fall für (i) leichte Fahrlässigkeit, (ii) indirekte und mittelbare Schäden und Folgeschäden und entgangenen Gewinn, (iii) nicht realisierte Einsparungen, (iv) Schäden aus Lieferverzug sowie (v) jegliche Handlungen und Unterlassungen der Hilfspersonen von Yuno, sei dies vertraglich oder ausservertraglich.

Im Übrigen lehnt Yuno die Haftung bei Vorliegen folgender Fälle ab:

  • unsachgemässe, vertragswidrige oder widerrechtliche Lagerung, Einstellung oder Benutzung der Produkte;
  • Einsatz inkompatibler Ersatz- oder Zubehörteile (z.B. Stromversorgung);
  • unterlassene Wartung und/oder unsachgemässe Abänderung oder Reparatur der Produkte durch die Kundschaft oder einen Dritten;
  • höhere Gewalt, insbesondere Elementar-, Feuchtigkeits-, Sturz- und Schlagschäden usw., welche nicht durch Yuno zu vertreten sind, und behördliche Anordnungen. 


Yuno übernimmt insbesondere auch keine Haftung für Defekte und Ausfälle von Mietgegenständen sowie dadurch verursache Schäden während Veranstaltungen. Stellt die Kundschaft Schäden, Störungen und andere Defekte an Mietgeräten fest, so muss Yuno umgehend Meldung erstattet werden. Es ist der Kundschaft untersagt, das Gerät zu verändern oder zu öffnen. Die Kundschaft hat keinen Anspruch auf einen Pikett-Einsatz durch Yuno.


  1. Zahlung 

Zahlungen müssen in Schweizer Franken geleistet werden.

Der Kundschaft stehen die als Zahlungsmittel im Onlineshop unter „Zahlungsoptionen“ angebotenen Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung.


  1. Zahlungsverzug 

Kommt die Kundschaft ihrer Zahlungsverpflichtungen ganz oder teilweise nicht nach, werden alle offenen Beträge, welche die Kundschaft der Yuno unter irgendeinem Titel schuldet, sofort (bei Vorauszahlung innert 8 Kalendertagen seit der 1. Mahnung) fällig und Yuno kann diese sofort einfordern und weitere Lieferungen von Produkten an die Kundschaft einstellen.

Bei erfolglosen Mahnungen nach Zahlungsverzug kann Yuno den Mietvertrag für alle gemieteten Geräte fristlos kündigen. Neben den offenen Mietbeträgen kann der Produktpreis des Geräts (gemessen am Marktwert zum Mietbeginn) in Rechnung gestellt und an eine mit dem Inkasso beauftragte Firma abgetreten werden.

Kosten bei Zahlungsverzug: Bearbeitungsgebühr (frühestens nach zwei schriftlichen Mahnungen nach Rechnungsdatum, bei Übergabe an Inkassodienstleister) gemäss www.fairpay.ch.


  1. Nutzung der Webseite 

Yuno weist ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung von Webdiensten Risiken birgt. Dies betrifft insbesondere Gefahren, die durch den Versand von Schadsoftware, Spamming (unaufgefordertes Versenden von Werbe-E-Mails), den Diebstahl von Passwörtern, den elektronischen Einbruch sowie Manipulation, Hacking sowie andere Formen der unberechtigten Offenlegung der Daten der Nutzer, Belästigungen und Fälschungen hervorgerufen werden. Die Nutzung der Webseite erfolgt insoweit auf eigene Gefahr. 

Yuno ist bemüht, die Yuno-Website möglichst konstant verfügbar zu halten. Der Nutzer anerkennt jedoch, dass eine 100%ige Verfügbarkeit der Yuno-Website nicht möglich ist. Der Nutzer hat keinen Anspruch darauf, dass die Yuno-Website verfügbar ist.


  1. Datenschutz 

Für die Bearbeitung von Personendaten durch Yuno gilt die Datenschutzerklärung.     


  1. Anwendbares Recht 

Auf die AGB und die zwischen Yuno und der Kundschaft bestehende Vertragsbeziehung findet ausschliesslich materielles Schweizer Recht Anwendung. Die Anwendung des internationalen Privatrechts sowie des UN-Kaufrechts ist ausgeschlossen. Für Klagen von Konsumentinnen und Konsumenten gilt ihr Wohnsitz oder Zürich als Gerichtsstand. In allen anderen Fällen ist Zürich ausschliesslicher Gerichtsstand.


  1. Schlussbestimmungen 

Sollten einzelne Bestimmungen der AGB unwirksam sein, berührt dies die Wirksamkeit der AGB im Übrigen nicht. 

Yuno ist berechtigt, die aus dem Vertrag mit der Kundschaft bestehenden Rechte und Pflichten ganz oder teilweise auf ein anderes Unternehmen zu übertragen. 


November 2021


Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien, um das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmst du unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu.